Die Temperatur

Wie die richtige Temperatur für den Garraum erreichen?

Feuer benötigt Sauerstoff, Brennstoff und Hitze damit es brennt. Mit der Menge an Brennstoff und Sauerstoff wird die Temperatur im Grill reguliert. Möchte man sich an die richtige Temperatur herantasten,  sollte immer nur einen Parameter leicht verändert und der Effekt abgewartet werden. Ist die Luftzufuhr zu stark, kann die Temperatur in die Höhe schießen. Geht der Brennstoff langsam zur Neige oder brennt ein Ring aus Kohle nicht richtig durch, wird die Temperatur fallen. Den Grill am besten langsam und Schritt für Schritt auf die gewünschte Temperatur einregeln. Beim klassischen Barbecue wird eine konstant niedrige Garraum-Temperatur (GT) angezielt, die nahe der angezielten Kerntemperatur (KT) liegen sollte. Das Grillgut verliert so an Wasser und der Geschmack konzentriert sich erstaunlich.

 

Welche Temperatur sollte das Grillgut haben – vor dem Auflegen?

Das Grillgut sollte Zimmertemperatur erreicht haben bevor es aufgelegt wird. Dazu das Fleisch eine gute halbe Stunde zuvor aus dem Kühlschrank nehmen. Das gilt insbesondere für Steak!

 

Was hat es mit Steinen oder Wasser im Grill auf sich?

Schamottsteine oder eine Schale mit Wasser, werden in den Kugelgrill gelegt, um die Temperatur leichter halten zu können. Mit Schamott aber auch Wasser und Sand, werden die Temperaturspitzen etwas abgefangen. Umso mehr Masse im Grill mit erhitzt wird, umso länger bleibt die Hitze erhalten. Ein weiterer Vorteil von Wasser und einer Schale mit Sand ist, dass abtropfendes Fett oder Soße aufgefangen werden und nicht auf der Glut verbrennen. Außerdem beeinflusst Wasser das feuchte Klima im Grill.

 

Beeinflusst das Wetter die Temperatur?

Wind und Wetter beeinflussen die Temperatur im Grillgerät. Umso kälter die Umgebungstemperatur z. B. an Weihnachten oder Silvester, umso mehr Brennstoff wird nötig sein um die Temperatur zu halten. Beginnt es zu regnen oder schneit es, kann durch die Abkühlung der Oberfläche die Garraum-Temperatur deutlich fallen. Mit der richtigen Ausrüstung ist grillen und smoken zu jeder Jahreszeit und zu jedem Wetter möglich.

 

Luftzufuhr oder Luftabfuhr regulieren?

Reguliert wird der Grill über die Lüftungsschlitze. Dabei gilt, je mehr Durchzug gegeben wird, umso höher ist die zu erwartende Temperatur. Oft wird darauf geschworen, die untere Luftzufuhr generell geöffnet zu lassen und die Temperatur lediglich über die Lüftungsschlitze im Deckel einzustellen. Wird die obere Luftabfuhr zur Temperaturregulierung geschlossen, so staut sich beim Kugelgrill die Hitze im oberen Bereich. Dies hat zur Folge, dass die Temperatur für einen kurzen Moment steigt, dann aufgrund des Sauerstoffmangels fällt.

Eine Temperaturregelung ohne diesen Hitzeanstieg und Abfall wird erreicht in dem lediglich über die untere Luftzufuhr die Temperatur geregelt wird. Die obere Luftzufuhr bleibt dabei offen. Je nach Grillgerät und gewünschten Effekt können beide Arten Anwendung finden.

 

<< zurück